Startseite

Home

Aktuelles
     Veranstaltungen
     Neuerscheinungen
     Rundbriefe
Geschichte der Banater Schwaben
Jahrmarkt
Überland
HOG Jahrmarkt
Fotogalerie
Publikationen
Links

E-Mail Verzeichnis
Newsletter

Impressum
Kontakt

Katharina Müller, 100


100. Geburtstag von Katharina Müller, geb. Seibert

Katharina Müller

Am 14. August 2009 feierte Katharina Müller im Pflegeheim Ravensburg ihren 100. Geburtstag

"Wenn ich so einen alten Menschen seh,
 das Haar voll Silberschnee,
 dann neige ich vor Ehrfurcht vor ihm mein Haupt,
 als wenn ich zur Kirche geh."

Die körperlich geschwächte, aber geistig rege Jubilarin feierte und genoss diesen Tag im Kreise ihrer Familie, des Pflegepersonals und der Heimbewohner des Pflegeheims Ravensburg. Geboren wurde sie am 14. August 1909 in Jahrmarkt, als Jüngste von 4 Geschwistern. Ihr Elternhaus stand unten in der Altgass. Gerne und oft errinnert sie sich an die in Jahrmarkt verbrachten Kindheits- und Jugendjahre. Sie heiratete 1931 ihren Ehemann Filipp Müller und zog somit nach Janowa, ein vorwiegend rumänisches Dorf, das zu Bentschek gehörte. 1937 kam ihre Tochter Katharina zur Welt, 1940 Sohn Klaus. Sie hat 4 Enkel und 5 Urenkel. Einige Jahre lebte sie dann in Lugoj bei Tochter Katharina und Familie. 1986 starb ihr Ehemann. 1992 kam sie nach Deutschland, wo sie bei Sohn Klaus mit Familie ein neues Zuhause fand. "Überall war ich zu Hause", sagt die Jubilarin, "aber tief in meinem Herzen bin ich a Johrmarkerin geblieb". Seit 2008 verbringt sie ihren Lebensabend im Pflegeheim Ravensburg, wo Sohn Klaus und Schwiegertochter Anni sie fast täglich besuchen.

Wenn sie jetzt Rückblick hält über dies lange, reich erfüllte Leben, von welchem sie nie mit Samthandschuhen angefaßt wurde: zwei Weltkriege hat sie erlebt, die Rußlandverschleppung, die Aussiedlung, mehr Leid als Freud wechselten sich immer wieder ab, so sagt sie heute: "Nie im Troom hun ich gedenkt, dass ich derbei 100 Johr alt were". Sie hat sich sehr gefreut über das von Franz Junginger herausgegebene Malbuch Mei Oma kummt aus Johrmark und konnte auf dem Plan von Jahrmarkt jede einzelne Straße benennen. Als ihr Sohn ihr die von der Jahrmarkter HOG herausgegebene Broschüre Jahrmarkter Geburtstagsjubilare zeigte, sagte sie: "Ich bin die drittältesti Johrmarkerin".

Katharina Müller und Familienangehörige
Katharina MüllerKatharina Müller